GUA SHA

Diese Methode eignet sich besonders gut für Beschwerden des Bewegungsapparates, Muskel-Gelenkschmerzen und für grippale Infekte und ähnliches.

Das schmerzende Körperareal wird mit speziellen Ölen vorbehandelt, danach wird die geölte Körperoberfläche mit Hilfe eines Gegenstandes, dessen Kanten gerundet sind, geschabt.
Häufig wird ein chinesischer Suppenlöffel verwendet oder aber speziell gefertigte Werkzeuge aus Horn oder Jade. Wichtig ist einfach, dass die Kanten abgerundet sind, damit die Haut nicht verletzt wird, sondern nur gereizt.




Die geriebene Haut wird rot, da die oberflächlichen Blutgefässe sich zu öffnen beginnen. Die Poren sind nun weit geöffnet und der pathogene Faktor kann ausgeleitet werden, auch wird durch die Reibung die Energie stark angeregt.
Es hört sich relativ rabiat an und sieht danach auch heftig aus, doch es ist nicht wirklich schmerzhaft und sehr effektiv, wenn es frühzeitig angewandt wird.