Wörtlich übersetzt aus dem Chinesischen heisst TUINA "schieben ziehen". TUINA ist eine der fünf Säulen der chinesischen Medizin, neben der bekannten Akupunktur, Arzneimitteltherapie, Ernährung und den Bewegungstherapien Qi Gong / Taiji.

TUINA kombiniert hochwirksame Grifftechniken mit der Kenntnis über die Akupunkturpunkte , den Leitbahnen und dem Richten der Grundstruktur. Sie erfasst den Menschen als Ganzheit und versucht Blockaden und energetische Störungen zu lösen und das freie Fliessen der aktiven Energieform zu fördern.

TUINA kann durch Techniken wie SCHRÖPFEN, GUASHA und OHRAKUPRESSUR unterstützt werden. Somit wirkt TUINA direkt ( lokal) und indirekt (reflektorisch).

Es wird weniger von Krankheit ausgegangen, als von einem Abweichen der eigenen Mitte. Der Körper wird unterstützt seiner eigenen Heilung nachzugehen.